Lernförderung mit Zukunft – Einjähriges Modellprojekt mit dem Deutschen Kinderschutzbund

Projektdetails

Zielsetzung

  • Unterstützung zur Sicherstellung des Rechts auf Bildung
  • Auffangen ungleicher häuslicher Lernmöglichkeiten
  • Individuelle Förderung von benachteiligten Kindern, damit sie in der gegenwärtigen Corona-Situation den Anschluss an die schulische Qualifikation nicht verlieren

Projektbeschreibung

  • Realisierung eines einjährigen Modellprojekts „Lernförderung mit Zukunft – Ein Projekt zur digitalen Lernunterstützung für Kinder in der Coronakrise“ mit dem Deutschen Kinderschutzbund (DKSB)
  • Durchführung in zwei Ortsverbänden des DKSB in Dortmund und Recklinghausen
  • Schaffung eines Zugangs zum „Lernen auf Distanz“ mit zeitgleicher Steigerung der digitalen Kompetenzen durch Fachpersonal und der technischen Ausstattung spezieller Räume
  • Sozialförderung durch Herstellung sozialer Kontakte in den Einrichtungen des DKSB vor Ort, was in den Familien oftmals zu kurz kommt
  • Ermöglichung einer Lernförderung für über 40 Kinder täglich
  • 10.000 Lerneinheiten innerhalb der Laufzeit von einem Jahr

Termin

  • Projektstart ab August 2020

Projektpartner

  • Deutscher Kinderschutzbund Landesverband NRW e.V.

Krista Körbes, Landesgeschäftsführerin des Kinderschutzbundes in NRW:

„Durch die ungleichen häuslichen Lernmöglichkeiten während der Corona-Pandemie hat die seit Langem bestehende Bildungsungerechtigkeit extrem zugenommen. Es besteht die Gefahr, dass Kinder aus bildungsfernen Haushalten abgehängt werden. Wir sind sehr froh, dass sie durch das Modellprojekt die Chance bekommen, ihren Lernstoff aufzuholen und sinnvolle Lernstrategien für die Zukunft zu entwickeln. Die Jungen und Mädchen haben im Kinderschutzbund außerdem die Möglichkeit, ihre Ängste und Probleme anzusprechen und hier kompetente Unterstützung zu bekommen.“