Gründung des „Quartierstreff Klausen“ in Remscheid mit diversen lokalen Akteuren

Projektdetails

Zielsetzung

  • Verbesserung des sozialen Miteinanders und Steigerung der Lebensqualität im LEG Quartier Remscheid-Lüttringhausen Klausen
  • Gründung eines langfristig angelegten Begegnungstreffs als Anlaufstelle für die Menschen im Quartier
    Schaffung eines altersübergreifenden Angebots

Projektbeschreibung

  • Ein beispielgebendes Projekt für eine Zusammenarbeit aus Kommune, lokalen gemeinnützigen Trägern und der Wohnungswirtschaft mit einer Laufzeit von mindestens 5 Jahren
    • Zur Verfügungstellung bedarfsgerechter Beratungs-, Bildungs- und Freizeitangebote mit kontinuierlicher Präsenz von mindestens 20 Stunden pro Woche, in der von der LEG hergerichteten Gewerbeeinheit Karl-Arnold-Str. 4a in Remscheid Rechts- und Seniorenberatung sowie Wohn- und Pflegeberatung
    • Quartiersorientiere Arbeitsförderungs-, Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen
    • Sprachkurse und Vorleseaktionen 
    • Frühstücks- und Kaffeeangebote u.v.m.

Termin

  • Feierliche Unterzeichnung des Mantelkooperationsvertrags am 17.06.2020
  • Eröffnung des Quartierstreffs im Herbst 2020

Projektpartner

  • Stadt Remscheid
  • Die Schlawiner gGmbH
  • Arbeit Remscheid gGmbH
  • AWO Ortsverein Lennep-Lüttringhausen
  • LEG Wohnen NRW GmbH

Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz:

„Damit ist der Startschuss gefallen. Jetzt kann mit den Vorbereitungen zur Herrichtung der Räumlichkeiten als neue Begegnungsstätte begonnen werden. Der Treff wird eine zentrale Anlaufstelle im Quartier darstellen und dadurch erkennbar zur Verbesserung des Wohn- und Lebensumfeldes in Remscheid-Lüttringhausen Klausen beitragen.“